Mindestbelichtungszeit

Wie lange darf die Belichtungszeit maximal sein, damit ich damit überhaupt noch scharfe Bilder schieße?

Scharfe Abbildung durch kurze Belichtungszeit
Scharfe Abbildung durch kurze Belichtungszeit

Ein guter Fotograf ist in der Lage die Kamera für etwa 1/20 Sekunde absolut ruhig zu halten. Bei Landschaftsfotos und Stillleben mit einer niedrigen Brennweite kann diese Belichtungszeit ausreichen. Bei der Available-Light und Personenfotografie ist diese Belichtungszeit tendenziell zu lang.

Neben der Verwendung eines Bildstabilisators der Kamerabewegungen zu einem gewissen Teil ausgleicht, kann auch der ISO-Wert erhöht werden um gleichzeitig die Belichtungszeit auf ein sicheres Maß zu senken.

Richtwerte

Unabhängig von der verwendeten Kamera und Brennweite sind folgende Belichtungszeiten gute Richtwerte:

Belichtungszeiten Richtwerte
Belichtungszeiten Richtwerte
Hohe Brennweiten

Aufgrund eines verringerten Aufnahmewinkels wirken sich Bewegungen deutlich schneller auf das Bild aus, als bei einer kurzen Brennweite.
Um bei höheren Brennweiten trotzdem scharfe Fotos aus der Hand zu machen empfiehlt sich folgende Regel:

Belichtungszeit = 1 / Brennweite x Cropfaktor

Der Cropfaktor ist festgelegt durch die Sensorgröße der Kamera.
Das Kleinbildformat (KB) hat einen rechnerischen Cropfaktor von 1. Bei einem APS-C Sensor liegt er bei 1.6
So ergeben sich bei gleicher Brennweite unterschiedliche Belichtungzeiten aufgrund unterschiedlicher Sensorgröße.
Welchen Sensor deine Kamera hat, kannst du weiter unten nachlesen.

Rechenbeispiel für 200mm Brennweite an einer Vollformatkamera:
1/ 200mm x 1 ≙ 1/200s

Rechenbeispiel für 200mm Brennweite an einer APS-C-Kamera:
1/ 200m x 1.6 ≙ 1/320s 

Maximale empfohlene Belichtungszeit
Kleinbild APS-C 1″
Brennweite Crop-Faktor: 1 Crop-Faktor: 1.6 Crop-Faktor: 2.7
10mm 1/25s 1/25s 1/30s
16mm 1/25s 1/25s 1/40s
18mm 1/25s 1/30s 1/50s
35mm 1/35s 1/60s 1/100s
50mm 1/50s 1/80s 1/160s
70mm 1/80s 1/125s 1/200s
100mm 1/100s 1/160s 1/300s
120mm 1/125s 1/200s 1/350s
150mm 1/160s 1/250s 1/400s
200mm 1/200s 1/320s 1/640s
250mm 1/250s 1/400s 1/700s
300mm 1/320s 1/500s 1/800s
400mm 1/400s 1/640s 1/1250s
600mm 1/600s 1/1000s 1/1600s
Kamerasensor

Welchen Sensor deine Kamera hat kannst du hier nachschauen:
Kleinbild-Sensor:
Canon EF: EOS 1Ds, 1Dx, 5D, 5Ds, 6D und sämtliche Nachfolgermodelle
Nikon FX: D1, D2, D3, D4, D5, D610, D700, D750, D800, D810, Df
Sony: α7, α7S, α7R, α99, RX1R

APS-C Sensor:
Canon EF-S: EOS 10D bis 80D, 100D bis 760D, 1000D bis 1300D, Canon EOS M
Nikon DX: D40 bis D90, D100 bis D500, D3000er Serie, D5000er Serie, D7000er Serie
Sony: α58, α68, α77, α3000 bis α6300

1-Zoll Sensor:
Canon: Powershot G1x, G3x, G5x, G7x, G9x
Nikon: DL18-50, DL24-85, DL24-500
Sony: RX10, RX100

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.